Dhyan Tada B. Güdel

Lehrerin für Kundalini Yoga

Heilpraktikerin für Psychotherapie

Am Lindenberg 13

37133 Reiffenhausen

Tel. +49 (0) 5504-9490980

Kundalini Yoga

Tradition

Kundalini Yoga nach Yogi Bhajan hat seine Wurzeln in Nordindien. Der Überlieferung nach wurde es als Geheimlehre vom Meister auf seinen Schüler übertragen. Yogi Bhajan unternahm einen großen Schritt, als er Ende der sechziger Jahre begann, die Lehren des Kundalini Yoga öffentlich in den USA zu lehren.

Das Sanskrit Wort Yoga stammt von der Verbalwurzel yuj. Dies meint das Anjochen oder Einspannen von Zugtieren wie Ochsen oder Pferden vor einen Wagen. In unserer Yogapraxis wünschen wir uns mit Hilfe überlieferter Techniken ein Vereinen unserer physischen, geistigen und psychischen Kräfte zu einem glücklichen, gesunden und erkenntnisreichen Leben.

Kundalini bezeichnet die uns innewohnende Lebenskraft, die nach der Vorstellung der alten Inder im Becken ruht und durch Atmung, Bewegung und Konzentration erweckt wird, in uns aufsteigt und jeden Aspekt unseres Seins füllt. Kundalini Yoga möchte unsere Lebenskräfte wecken, das schmerzhafte Empfinden des Getrenntseins überwinden und als „Yoga des Gewahrseins“ unser kreatives Potenzial erfahrbar machen.

Praxis des Kundalini Yoga

Jede Yogastunde enthält wie ein Ritual bestimmte Elemente .

Einstimmung

Wir beginnen mit einer meditativen Einstimmung mit dem Mantra

ong namo guru dev namo

ich verneige mich vor der göttlichen Schöpfungskraft, die mich vom Dunkel zum Licht führt

und schließen unser Schutzmantra an:

ad gureh nameh

jugad gureh nameh

sat gureh nameh

siri guru deveh nameh

Körperübungen

Es folgt eine kriya, eine überlieferte Übungsreihe, die Körperhaltungen asanas und Atemübungen pranayamas enthält, die zu einem bestimmten Thema zusammengestellt wurden. Die Körperübungen des Kundalini Yoga können den Fähigkeiten der Übenden leicht angepasst werden, so dass in einer Übungsstunde Alt und Jung, EinsteigerInnen und auch erfahrene Yogis gemeinsam üben können.

Es gibt zahllose kriya, die sich bestimmten körperlichen oder emotionalen Themen widmen wie einer Balance der Hormone, dem Stärken der Nerven und Abbau von Stress, Unterstützung des Stoffwechsels oder der Auflösung von Ängsten. So kann ich als erfahrene Yogalehrerin für Einzelne oder Gruppen ein Übungsprogramm zusammenstellen, das den Bedürfnissen der Übenden entspricht.

Tiefenentspannung

Nach jeder Kriya gibt es eine Phase der Tiefenentspannung ?avasana. Sie führt uns aus der Aktivität in ein tiefes Loslassen jeglicher Anstrengung, aller Ansprüche und allen Bemühens. Einfach dasein und wahrnehmen.

Meditation

Auf die Entspannung folgt eine Meditation. Zahlreiche Meditationstechniken wie Atembeobachtung, Stille, Gesang oder Handgesten mudra bieten Wege, die Kraft und Gelassenheit, die wir im Laufe der Yogastunde gewonnen haben, auch in den Geist zu tragen.

Das Ende

Ein Lied der Incredible Stringband und das Mantra sat nam beenden die Yogastunde.

may the long time

sun shine upon you

and the pure light within you

guide your way on

 

sat nam sat nam sat nam